Madame Pompadour

Wann:
28. November 2021 um 18:00 – 20:30
2021-11-28T18:00:00+01:00
2021-11-28T20:30:00+01:00
Wo:
Theater Koblenz
Deinhardplatz
56068 Koblenz
Preis:
Komplettpreis je nach Teilnehmerzahl: 39 - 48 Euro
Kontakt:
CulturisSIMo / Barbara Rössel
0151 / 54600124

Die Veranstaltung muss wegen mehrerer Krankheitsfälle im Ensemble leider ausfallen.
Die Teilnehmer werden benachrichtigt.

Operette von Leo Fall

Begehrenswert schön und abenteuerlustig stürzt sich Madame Pompadour, Mätresse von König Ludwig XV., inkognito in das Nachtleben des Pariser Karnevals. Auf der Suche nach einer prickelnden Liebschaft trifft sie dort nicht nur den aufsässigen Dichter Calicot, der frivole Spottlieder auf sie singt, sondern auch den Grafen René, der – ebenfalls unerkannt – eine Auszeit vom faden Eheleben nimmt. Mitten in den amourösen Verwicklungen versucht der tölpelhafte Polizeiminister Maurepas, die Pompadour in flagranti zu erwischen und sie damit beim König bloßzustellen. Doch Madame ist nicht nur schön, sondern auch gewitzt: Einfallsreich gelingt es ihr, Calicot zum Hofdichter zu ernennen und René als ihren persönlichen Leibwächter anzustellen – selbstverständlich mit Zugang zu ihrem Schlafzimmer.

Nicht von ungefähr wurde die 1922 in Berlin uraufgeführte Operette „Madame Pompadour” zum größten Erfolg des Komponisten Leo Fall. In ihren witzig–anzüglichen Einfällen und schwungvoll–eingängigen Melodien zeichnen sich vor dem Hintergrund des galanten Pariser Rokoko die freizügigen Jahre ihrer Entstehungszeit ab.

Besetzung

Die Marquise von Pompadour: Désirée Brodka/ Sarah Tuleweit
Der König: Thomas Schweiberer
René: Maximilian Mayer
Madeleine: Isabel Mascarenhas
Belotte, Kammerfrau der Marquise: Theresa Dittmar
Joseph Calicot: Christof Maria Kaiser
Maurepas, Polizeiminister: Reinhard Riecke
Poulard, Spitzel: Peter Rembold
Prunier, Wirt: Dirk Eicher
Collin, Haushofmeister der Marquise: Marco Kilian
Boucher: Aurélien Valicon
Tourelle: Dirk Eicher
Der österreichische Gesandte: Tobias Rathgeber
Der Leutnant: Wolfgang Conze
Carolin: Claire Austin/Bomi Lee
Amelie: Mikiko Sumida
Valentine: Tábita Iwamoto
Leonie: Ulrike Scholz/Suk Westerkamp

Opernchor
Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Musikalische Leitung: Karsten Huschke
Inszenierung: Sandra Wissmann
Bühne: Dirk Becker
Kostüme: Uta Meenen
Mitarbeit Kost¨me: Christine Splett
Choreografie: Sean Stephens
Dramaturgie: Thorsten Klein
Choreinstudierung: Aki Schmitt

Stückdauer: ca. 2 Stunden und 30 Minuten.
Es gibt eine Pause nach ca. 55 Minuten.
Abfahrt Simmern / Schlossplatz: ca. 16:30 Uhr
Abfahrt Rheinböllen / ZOB: ca. 16:45 Uhr
Es gilt die 2G-Regel im Theater
Rückfahrt ab Koblenz

Alle 30 Karten wurden verkauft.

Text: © Theater Koblenz
Beitragsbild: © Matthias Baus für Theater Koblenz