Rigoletto

Wann:
8. Juli 2022 um 20:00
2022-07-08T20:00:00+02:00
2022-07-08T20:15:00+02:00
Wo:
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz
Preis:
noch nicht bekannt
Kontakt:
CulturisSIMo / Barbara Rössel
0151 / 54600124


Oper in drei Akten
Text von Francesco Maria Piave
Musik von Giuseppe Verdi

Als Hofnarr steht Rigoletto in den Diensten des Herzogs von Mantua, der sich Frauen nimmt, wie es ihm gerade gefällt, und dabei auch vor kriminellen Machenschaften nicht zurückschreckt. Genauso zynisch wie sein Dienstherr verhöhnt Rigoletto die Opfer des Herzogs mit seinem beißenden Spott. Dies wird ihm zum Verhängnis, als er den Grafen von Monterone, der die Schändung seiner Tochter durch den Herzog anklagt, verlacht und verhöhnt. Monterone schleudert einen Fluch gegen den Herzog und Rigoletto, der an ersterem abprallt, während sich Rigoletto davon tief getroffen fühlt. Als Vater liebt er seine Tochter Gilda über alles. Um sie vor der schlechten Welt zu bewahren, schließt er sie zu Hause ein. Nur zum Gang in die Kirche darf sie das Haus verlassen. Genau bei dieser Gelegenheit begegnet sie dem Herzog. Als der sie verführt, bricht für den Narren eine Welt zusammen.

„Rigoletto” bildet zusammen mit „Il Trovatore” und „La Traviata” die berühmte „trilogia popolare”, jene Trias von Werken, mit denen Giuseppe Verdi sich endgültig als bedeutendster italienischer Musikdramatiker des 19. Jahrhunderts etablierte. Zu den Melodien dieser Oper gehört mit dem unverwüstlichen „La donna è mobile” ein Schlager, der geradezu zum Inbegriff für italienischen Operngesang geworden ist.

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung
Musiklische Leitung: Mino Marani
Inszenierung: Anja Nicklich
Bühne und Kostüme: Antonia Mautner Markhof
Dramaturgie: Julia Schinke
Choreinstudierung: Aki Schmitt

Der genaue Termin steht erst im Dezember fest.

Text: © Theater Koblenz
Beitragsbild: © Rheinische Philharmonie